Die Kanzlei Yoshikawa International Patent Office wurde im Jahr 1988 von Patentanwalt und Kanzleivorstand Toshio Yoshikawa in Osaka im Stadteil Kyobashi gegründet.

Seit der Gründung haben eine Vielzahl japanischer Kunden – darunter Großunternehmen und Spitzenuniversitäten, aber auch klein- und mittelständische Betriebe bis hin zu Kleinstunternehmen und Einzel-Erfindern – unsere Dienstleistungen in Anspruch genommen, wobei wir höchsten Wert darauf legen, die Anforderungen unserer Mandanten bis ins kleinste Detail zu erfüllen.

Die Internationalisierung stand für Kanzleivorstand Toshio Yoshikawa von Anfang an im Mittelpunkt, und er bemühte sich frühzeitig und intensiv darum, ein internationales Team aufzubauen. So konnte Yoshikawa International Patent Office ein stabiles Netzwerk aus Patentkanzleien auf der ganzen Welt aufbauen und seinen Partnern nicht nur bei IP-Anmeldungen japanischer Mandanten, sondern auch bei Anmeldungen aus dem Ausland in Japan kompetent zur Seite stehen.
Wir übernehmen die Anmeldung und Registrierung von Schutzrechten – wie beispielsweise Patente, Gebrauchsmuster, Marken oder Geschmacksmuster – unserer Mandanten, kümmern uns nach der Eintragung um die Überwachung und Verlängerung und beraten auch dahingehend, wie diese Rechte optimal genutzt werden können. Eine Vielzahl von Mandanten weiß unsere Dienstleistungen zu schätzen – nicht zuletzt auch wegen unserer vernünftigen Preise.

Die jeweiligen Spezialgebiete unserer beiden Patentanwälte bilden die technische Kernkompetenz unserer Kanzlei. Arbeitsschwerpunkt von Kanzleivorstand und Patentanwalt Toshio Yoshikawa ist Chemie, während sich Patentanwältin Kanna Ichikawa auf Biotechnologie spezialisiert, ein Gebiet, das gerade in letzter Zeit durch die Entwicklung in der Stammzellenforschung einen Boom erlebt.

Darüber hinaus steht den Patentanwälten ein Team von technischen Experten zur Seite, die mit ihren jeweiligen Arbeitsschwerpunkten eine Vielzahl an Fachgebieten kompetent abdecken, darunter Maschinenbau, Elektrodynamik, Telekommunikation, Pharmazeutika, Organismen, Halbleiter, Physik, Informatik, Architektur, Automobilbau, Metallwerkstoffe, Lebensmittel etc.

Yoshikawa International Patent Office beschäftigt darüber hinaus ein internationales Team mit vielen Mitarbeitern aus verschiedenen europäischen und asiatischen Ländern. So kann die Kommunikation mit unseren Kunden im Ausland in diversen Sprachen reibungsfrei und schnell erfolgen – ein Service, den viele unserer Mandanten hoch schätzen.

Sowohl bei IP-Anmeldungen unserer japanischen Mandanten im Ausland als auch bei Anmeldungen unserer ausländischen Mandanten in Japan sind Übersetzungen ein essentieller Punkt. Um den gestiegenen Anforderungen gerade in diesem Bereich zu entsprechen, haben wir unsere Abteilung für Übersetzung ausgebaut und sichern die Qualität der Übersetzungen durch ein 3er-System, bei dem Patentingenieure, Übersetzer und Korrektoren aufs Engste zusammenarbeiten. Eine hohe Qualität der Übersetzung zu günstigen Preisen ist somit eine weitere Stärke unserer Kanzlei.

Im Jahr 2012 haben wir in San Franciso, USA, ein Liaisonbüro eröffnet, um die Probleme, die sich durch die Zeitverschiebung zwischen Japan und den Vereinigten Staaten immer wieder ergeben hatten, endgültig zu lösen. Mit steigenden IP-Anmeldungen ist auch die Zahl der Mitarbeiter gewachsen. Deshalb ist unsere Kanzlei in Osaka 2013 in größere Räumlichkeiten umgezogen.

Somit sind wir nun personell und räumlich bestens aufgestellt, um uns vereint für Ihre Anliegen einzusetzen – ganz im Sinne von Kanzleivorstand Toshio Yoshikawa, der seit der Gründung der Kanzlei eine konsequente Internationalisierung mit optimaler wissenschaftlicher Grundlage zum obersten Ziel erklärt hat.

In unserem Büro gelten für alle Angelegenheiten im Voraus festgelegte Preise. Dies bedeutet, dass wir Ihnen guten Service zu überschaubaren und vor allem vorhersehbaren Preisen anbieten können. Auf Anfrage erstellen wir Ihnen auch gerne einen kostenlosen Voranschlag noch vor Behandlung Ihres Falles.

Die Eule war als Begleiterin der griechischen Göttin Athene zugeordnet und gilt als Symbol für Weisheit und Klugheit, ganz wie die Göttin selbst.

Die Fähigkeiten der Eule, im Dunkeln zu sehen und auch leiseste Geräusche wahrzunehmen, sind sprichwörtlich. Als „weiser Vogel“ und „Wächterin des Waldes“ übersieht sie auch winzigste Kleinigkeiten nicht, wägt alle Informationen ab und behält den perfekten Überblick.


Wie die Eule im Wald wachen wir mit größter Sorgfalt über das geistige Eigentum unserer Mandanten. Nichts zu übersehen und den perfekten Überblick zu behalten – dafür setzen wir uns ein! Aus diesem Grund hat sich Yoshikawa International Patent Office die Eule als Symbol gewählt.